Mission

Die RhB plant, die „staziun centrala“ durch eine unpersönliche, schmucklose Haltestelle im Niemandsland zu ersetzen. Nossa Staziun setzt sich für den bestehenden Bahnhof Lavin ein. Nossa Staziun will, dass der Bahnhof zentral im Dorf bleibt, als Treffpunkt, als Ort des sozialen Lebens und der Kultur. Einheimische und Gäste, Vereinsmitglieder und spontane Besucher sollen weiterhin von der Nähe des Bahnhofs zur Mehrzweckhalle, zu den Hotels, Restaurants, Läden und zum Dorfleben profitieren können. Nossa Staziun will nicht, dass der Bahnhof ohne Not auf die grüne Wiese verschoben wird. Deshalb braucht Nossa Staziun viele Mitglieder, denn mit der Zahl steigt auch das Gewicht des Vereins und so die Möglichkeiten zur Einflussnahme bei Gemeinde und der Rhätischen Bahn.

Interessiert an einer Mitgliedschaft? Hier gibt’s weitere Informationen.

Der Verein «Nossa Staziun» setzt sich mit aller Kraft dafür ein, dass der Bahnhof Lavin im Dorf bleibt. Denn die RhB plant den Umsteigebahnhof «Sagliains» beim Vereinatunnel und den Bahnhof von Lavin zusammenzulegen und auf der grünen Wiese zwischen Lavin und Sagliains neu zu bauen.

Damit würde das kleine Dorf Lavin, das heute eine Fraktion der Gemeinde Zernez ist, seines Herzens beraubt. Liegt doch der Bahnhof als einer der einzigen im Unterengadin zentral im Dorf. Er ist Ort des Abschieds und der Ankunft, der Kultur und Treffpunkt für Wanderer, Biker und Reisende. Und nicht wenige Vereine oder Organisationen suchen Lavin und dessen Mehrzweckhalle für Proben oder Versammlungen aus, weil sie keine Gehminute vom Bahnhof entfernt liegt.